hausratversicherung

Hausratversicherung

Was ist eine Hausratversicherung?

Wenn es um die Versicherung zum Schutz von Eigentum geht, gibt es zwei Arten. Leider verwechseln viele Menschen die Unterschiede zwischen einer Gebäude- und einer Hausratversicherung. Über eine Gebäudeversicherung ist nur die bauliche Substanz vom Gebäude abgedeckt. Der Inhalt, also Möbel, Wertgegenstände und anderes Eigentum ist nicht abgedeckt. Für diesen Fall benötigt man eine Hausratversicherung. Sie sorgt im Schadensfall, wie einem Feuer, einem Wasserschaden, einem Unwetter oder zum Beispiel einem Einbruch und der Beschädigung vom Hausrat für einen Ersatz.

Hausrat Versicherung Vergleich es hier:

Für wen ist diese sinnvoll? Für wen absolut wichtig?

Grundsätzlich eignet sich eine Hausratversicherung für jeden Hausbesitzer, aber auch Mieter. Grundsätzlich sollte man sie immer abschließen. Je nach Größe und Ausstattung ist der Beitrag zur Versicherung überschaubar und man hat einen Schutz. Gerade wenn doch mal etwas passiert, ist man so abgesichert. Hat man keine Versicherung, so muss man im Schadensfall alle Kosten selbst tragen. Was je nach Ausstattung, Größe und Schaden nicht unwesentlich sein kann.

Versicherung sofort gültig? Zeitliche Beschränkungen?

Natürlich stellt sich die Frage, ob eine Hausratversicherung sofort gültig ist. Hier gibt es zwischen den Anbietern große Unterschiede. Teils gibt es Anbieter, bei denen sofort mit dem Abschluss vom Versicherungsvertrag auch ein vorläufiger Versicherungsschutz im Rahmen der Daten gewährt wird. Mit dem vorläufigen Versicherungsschutz soll die Zeitspanne zwischen der Antragsstellung und dem richtigen Abschluss der Versicherung überbrückt werden. Es gibt aber auch Versicherungsgesellschaften bei denen gilt der Versicherungsschutz der Hausratversicherung erst nach Prüfung und Bestätigung der Versicherung. Wobei es auch hier Abweichungen gibt, teils wird der Versicherungsschutz auch erst dann gewährt, wenn die Versicherung vertraglich bestätigt wurde und letztlich auch der Beitrag zur Hausratversicherung bezahlt wurde. Gerade wenn es wichtig ist, das man schnell einen Versicherungsschutz hat, sollte man hier auf die Bedingungen achten. Dies kann gerade der Fall sein, wenn man einen Wechsel von einem Anbieter zum anderen Anbieter vollziehen möchte. Hier muss man aufpassen, damit man keine Leerlauf, also keine Versicherungslücke bekommt.

Welche Schäden/Kosten übernimmt die Versicherung?

Grundsätzlich wird bei Abschluss von einer Hausratversicherung eine maximale Versicherungssumme abgeschlossen. Die Versicherungssumme basiert unter anderem auf der Ausstattung. Kommt es jetzt zu einem Schaden wie Eingangs beschrieben, also einem Feuer oder einem Wasserschaden, wird dieser von der Hausratversicherung übernommen. Wieviel die Versicherung vom Schaden übernimmt, hängt vom Gutachter der Versicherung und möglichen vertraglichen Details ab. Natürlich spielt im Schadensfall auch die Wertigkeit vom betroffenen Hausrat eine Rolle. Dies bedeutet in der Praxis, hat man sein Hausrat mit 50.000 Euro abgesichert, bedeutet dieses nicht, dass man im Schadensfall auch die volle Versicherungssumme bekommt. Im Schadensfall kommt ein Gutachter, der über die Höhe der Versicherungssumme entscheidet. Kleiner Tipp, hier muss man auch aufpassen, dass man keine Unterdeckung hat. Eine neue Ausstattung beim Hausrat kann es erforderlich machen, dass man die Versicherungssumme dem neuen Wert anpasst.

Laufzeiten? Wie lang ist Vertrag? Gibt es eine Laufzeit?

Hier gibt es nach Anbieter Unterschiede. In der Regel beträgt die Mindestvertragslaufzeit ein Jahr. Unter Berücksichtigung einer Kündigungsfrist, kann man diese zum Ablauf der Vertragslaufzeit kündigen. Macht man dieses nicht, verlängert sich die Hausratversicherung um eine weitere Vertragslaufzeit. Abseits von dieser Laufzeit, gibt es auch Abweichungen, also kürzerfristige Laufzeiten. Diese sind aber eher die Ausnahme und nicht die Regel. Bei den Vertragsbedingungen, insbesondere bei der Laufzeit sollte man darauf achten, dass man jederzeit oder möglichst jährlich Änderungen am Vertrag vornehmen kann.

Worauf sollte man bei der Auswahl diverser Anbieter achten?

Bei der Auswahl von einem Anbieter für eine Hausratversicherung sollte man auf zahlreiche Punkte vor dem Abschluss achten. Zwei wichtige Punkte sind hierbei unter anderem der Leistungsumfang, also was alles versichert ist und welche Leistungssausschlüsse es gibt. Ein weiterer Punkt der eine große Rolle spielt, ist natürlich auch der Preis. Maßgeblich beim Preis ist unter anderem die Größe vom Wohnraum und die Ausstattung. Es gibt noch weitere Unterschiede bei einer Hausratversicherung. DIese jetzt alle aufzählen, würde hier den Rahmen sprengen. Aus diesem Grund eine Empfehlung vor dem Abschluss von einem Vertrag, man sollte einen Vergleich durchführen. Hierzu gibt es Möglichkeiten im Internet, wo man auf fertige Vergleichsseiten zurückgreifen kann. Anhand von einer Übersicht kann man alle Leistungsdaten auf einen Blick erkennen. So kann man schnell passende Anbieter auswählen, diese näher beleuchten und dann eine Hausratversicherung abschließen. Zudem bietet ein Vergleich noch die Möglichkeit, das man Geld sparen kann. Denn durch einen Vergleich werden auch die preislichen Unterschiede erkennbar. Wobei man bei der Auswahl nicht nur auf den Preis achten sollte, sondern vor allem auf den Leistungsumfang und den Service der Versicherung.

hausratversicherung

Fazit / Zusammenfassung

Über eine Hausratversicherung kann man sein Eigentum wie Kleidung, Möbel und Wertgegenstände gegen Schäden wie Feuer, Wasser und andere Einflüsse absichern. Im Schadensfall übernimmt die Versicherung auf der Basis vom Vertrag und der Höhe der Versicherungssumme einen Ausgleich. Egal ob man Hausbesitzer ist oder Mieter, eine Hausratversicherung braucht man. Damit man im Schadensfall nicht selbst seinen Schaden tragen muss. Welche Schäden durch die Versicherung abgedeckt ist, hängt vom Versicherungsanbieter ab. In der Regel sind Schäden durch Feuer und Wasser abgesichert, wobei diese Aufzählung nicht abschließend ist. Nicht nur beim Versicherungsumfang gibt es aber große Unterschiede, sondern beim Service und den Preisen. Wer hier das beste Angebot einer Versicherung haben möchte, der sollte einen Vergleich über das Internet durchführen. Auf dieser Grundlage kann man sich schnell eine Übersicht verschaffen und dann auswählen. Bei der Auswahl von einer Hausratversicherung sollte man immer auch den Beginn und den Laufzeit im Blick haben. Beides ist nicht unwichtig, damit es nicht zu einem Leerlauf beim Versicherungsschutz kommt. Ebenfalls sollte man bei der Laufzeit darauf achten, dass man seinen Versicherungsschutz anpassen kann. Gerade wenn man bauliche Änderungen oder neue Ausstattung vornimmt, muss damit auch die Versicherungssumme steigen. Natürlich steigen hierbei auch die Kosten für die Versicherung, man läuft dadurch aber nicht Gefahr, dass man im Schadensfall eine fehlerhafte Deckung hat. Wie man anhand den Ausführungen erkennen kann, muss man vieles bei dieser Versicherung beachten.