Gaspreis Vergleich

Wieso den Gaspreis vergleichen?

In Deutschland gibt es unzählige Anbieter für Gas. Als Kunde ist man nicht zum Bezug vom Gas bei einem regionalen Anbieter, wie zum Beispiel die Stadtwerke gezwungen. Vielmehr hat man als Kunde die volle Wahlfreiheit. Diese Wahlfreiheit sollte man auch nutzen, da es hinsichtlich dem Gaspreis große Unterschiede gibt, von denen man profitieren kann.

Wer sich einen Überblick über die Anbieter für Gas verschaffen möchte, der sollte einen Gasvergleich durchführen.

Für wen ist Gasanschluss sinnvoll/wichtig? Wann braucht man diesen? Wer? Wo?

Ein Gasanschluss benötigt natürlich Jeder, der dieses zum Heizen oder für den Betrieb benötigt. Damit kann sich ein Gasanschluss nicht nur auf Privatpersonen beschränken, sondern auch zum Beispiel auf Unternehmen. Beispielhaft sind hier Restaurants zu nennen, die in ihrer Küche in der Regel mit Gas kochen. Gas kann in Unternehmen aber auch zum Betrieb von Maschinen oder für die Beheizung von Werkhallen notwendig sein. Natürlich eignet sich Gas bei Privatpersonen nicht nur für das heizen, sondern auch zum Beispiel für das kochen. Wobei solche Anschlüsse eher selten sind.

Was gilt es bei der Wahl des Anbieters zu beachten?

Grundsätzlich sollte man nicht das erst beste Angebot von einem Gasanbieter annehmen, sondern vielmehr einen Gasvergleich durchführen. Dies begründet sich alleine schon aufgrund der großen Unterschiede beim Gaspreis, aber auch bei anderen Faktoren, so zum Beispiel zur Vertragsgestaltung oder die Art vom Gas.

So unterscheidet man normales Gas und sogenanntes Ökogas. Ökogas wird nicht anders gefördert als normales Gas. Im Vergleich zum normalen Gas, werden aber Ausgleichsmaßnahmen dafür vorgenommen. So zum Beispiel die Aufforstung von Waldflächen oder dergleichen.

Einen Gasvergleich kann man jederzeit und ohne großen Aufwand über das Internet durchführen. Hierbei gibt es zwei Arten von einem Vergleich, bei der ersten handelt es sich um einen fertigen Vergleich. Hier kann mna direkt anhand von einer Tabelle, die Unterschiede zwischen den Gasanbietern erkennen. Wer lieber selbst einen Gasvergleich zum Gaspreis durchführen möchte, der kann dies tun. Dafür muss man auf der Vergleichsseite eine Suchmaske ausfüllen. Diese Suchmaske beinhalte die gewünschte Art von Gas, die Größe vom Wohnraum oder der benötigten Gasmenge, die Art der Nutzung, die gewünschte Vertragslaufzeit, Kündigungsfristen und Preisgarantie. Letzteres ist gerade dann sinnvoll, wenn man sich längere Zeit, also länger als 12 Monate an einen Gasanbieter binden möchte.

Gaspreis vergleichen und Geld sparen

Nicht zu vernachlässigen beim Gasvergleich ist aber auch der sogenannte Neukundenbonus. Manche Anbieter für Gas bieten hier Neukunden einen Bonus von bis zu 15 Prozent und mehr an. Ein weiterer Punkt den man nicht vernachlässigen sollte beim Gasvergleich, ist die Kündigungsfrist. Diese sollte je nach Bindung an den Gasanbieter möglichst nicht zu lange sein. Dadurch ist man nämlich flexibel und kann sich Spielräume für einen Wechsel in einen besseren Tarif offen halten.

Gerade wenn man viel Gas bezieht, zum Beispiel aufgrund von einem großen Wohnhaus oder für Unternehmen kann das sinnvoll sein.

Anhand der eingegebenen Daten beim Gasvergleich, erfolgt innerhalb von wenigen Sekunden ein Vergleich. Passende Angebote werden direkt in einer Reihenfolge angezeigt. Das Angebot mit den meisten Übereinstimmungen steht hierbei ganz oben. Die wesentlichen Vertragsdaten, wie Kosten, Bonus oder Laufzeit kann man direkt beim Gasvergleich erkennen. Je nach Vergleichsportal besteht zudem die Möglichkeit direkt einen Vertrag über den angegebenen Gaspreis abzuschließen.

Welche Kosten kommen auf den Kunden zu?

Grundsätzlich kommen bei der Anmeldung von einem Anschluss auf den Kunden nur die Kosten für das Gas auf einen zu. Wie hoch sich die Kosten bewegen, ist davon abhängig welchen Verbrauch man hat. Hatte man bisher noch keinen Verbrauch, erfolgt eine Schätzung. Diese orientiert sich anhand der Wohn- bzw. der Betriebsfläche, je nachdem ob eine private oder gewerbliche Nutzung erfolgte.

Dieser Unterschied kann auch für den Gaspreis nicht unerheblich sein. Die Kosten die man für das Gas hat, muss man in monatlichen Abschlägen an seinen Versorger bezahlen. Wechsel- oder Anschlusskosten fallen in der Regel nicht an. Anders kann es aussehen, wenn man noch keinen Anschluss für Gas hat. In einem solchen Fall fallen natürlich auch die Anschlusskosten an. Wie hoch die Anschlusskosten sind, kann man an dieser Stelle nicht sagen. Insbesondere da diese von verschiedenen Faktoren, wie zum Beispiel der Leitungslänge abhängig ist. Kleiner Tipp, wer einen Gasanschluss für den Bezug erst noch legen muss, der kann hierbei auch sparen.

So zum Beispiel wenn man die notwendigen Erdarbeiten für die Verlegung der Gasleitung selbst durchführt. Auch sollte man in einem solchen Fall, bevor man mit den Arbeiten und einen Vertragsabschluss tätigt, einen Vergleich über die Verlegekosten durchführen. Auch hier gibt es durch einen Vergleich EInsparpotenziale bei den Kosten.

Wichtig ist neben dem Gaspreis – Vergleich auch immer der Strompreis Vergleich. Probieren Sie es auch gleich aus.

Fazit/Zusammenfassung

Durch eine Vielzahl an Gasanbietern hat man in Deutschland als Kunde eine Wahlfreiheit. Man ist nicht an einen Anbieter für Gas gebunden. Aufgrund der Vielzahl der Anbieter für Gas , gibt es große Unterschiede beim Gaspreis. Als Kunde sollte man vor dem Vertragsabschluss einen Gasvergleich durchführen. Hierbei unterscheidet man beim Gasvergleich zwischen fertigen Vergleichen und der Durchführung anhand der persönlichen Daten wie Gasverbrauch, Art von Gas und Vertragslaufzeiten.

Durch einen Gasvergleich werden für den Kunden die Unterschiede beim Gaspreis und den anderen Faktoren sichtbar. Man kann dann auswählen und je nach Entscheidung, kann man hierbei beim Gaspreis noch Geld sparen.

Beim Abschluss muss man zudem zahlreiche Punkte beachten, so zum Beispiel die Vertragslaufzeit und die Kündigungsfristen. Beides ist nicht unwichtig, gerade wenn man sich nicht so lange an einen Anbieter für Gas binden möchte. Möchte man dauerhaft einen günstigen Gaspreis haben, so sollte man bei seiner Auswahl auf eine Preisgarantie achten. Diese garantiert über den gewünschten Zeitraum den Gaspreis. Beim Bezug fallen je nachdem ob ein Gasanschluss vorhanden ist oder nicht, nur die monatlichen Abschläge für den Gaspreis an.

Ist ein Anschluss noch nicht vorhanden, so kann man diesen legen lassen. Die Kosten muss man hierbei selbst tragen, wobei es auch hier durch Vergleich und Eigenleistung Möglichkeiten gibt, wie man Geld sparen kann. Ein Gasanschluss eignet sich nicht nur für die Beheizung der Wohnung oder vom Gas, sondern auch für Unternehmen. In Unternehmen kann dieser teils sogar unerlässlich sein, so zum Beispiel wenn es um die Beheizung von Werkhallen, den Betrieb von Küchen in einem Restaurant oder zum Betrieb von Maschinen benötigt.